Fallbeispiele

Kundenbindung & Mobile Payments: Ortsgemeinde Bensberg

Bens­berg ist ein Vor­ort von Ber­gi­sch Glad­bach, ca. 15km öst­lich von Köln. Wie viele an­dere kleine und mit­tel­große Ge­mein­den, steht auch Bens­berg vor der Her­aus­for­de­rung, sich dem wach­sen­den Wett­be­werb durch On­line­händ­ler stel­len zu müs­sen.

 

Um das lo­kale Ein­kaufs­er­leb­nis zu mo­der­ni­sie­ren und die Aus­ga­ben in­ner­halb der ört­li­chen Ge­mein­schaft zu stär­ken, stellt QDEGA eine voll­um­fäng­li­che Lö­sung aus Zah­lungs- und Kun­den­bin­dungs­pro­gramm so­wie da­zu­ge­hö­ri­ger Web­seite und Smart­phone App be­reit.

 

Ein­woh­ner und Be­su­cher von Bens­berg kön­nen zum Ein­kau­fen und Punk­te­sam­meln so­wohl eine phy­si­sche Kun­den­karte („Bens­berg­Card“) wie auch Smart­phone Apps von QDEGA für An­droid und iOS nut­zen. Die Smart­phone Apps bie­ten au­ßer­dem – ge­mein­sam mit der neuen Web­seite – eine breite Pa­lette an In­for­ma­tio­nen über Bens­berg und den lo­ka­len Han­del.

 

Die um­fang­rei­che und mo­du­lare Platt­form von QDEGA macht das Ein­kau­fen ei­ner­seits kom­for­ta­bler und mo­der­ner, an­de­rer­seits wer­den dem Ver­brau­cher ge­zielt An­reize ge­bo­ten, den lo­ka­len Han­del zu un­ter­stüt­zen. Die nun­mehr in Bens­berg zum Ein­satz kom­men­den Lö­sun­gen von QDEGA kön­nen na­tür­lich auch in Ein­kaufs­zen­tren, Sport­sta­dien und in an­de­ren Ort­schaf­ten ein­ge­setzt wer­den.

Zur Web­site www.bensbergentdecken.de

 

Mehr In­for­ma­tio­nen zur Di­gi­ta­li­sie­rung im sta­tio­nä­ren Han­del

Sales Promotion: Fisherman’s Friend (FMCG)

Fisherman’s Fri­end ist eine der welt­weit be­kann­tes­ten Kon­su­men­ten­mar­ken und ge­nießt Kult­sta­tus in mehr als 100 Län­dern. Deutsch­land ist mit ca. 20% des welt­wei­ten Ab­sat­zes der mit Ab­stand der größte Markt von Fisherman’s Fri­end.

 

Sa­les Pro­mo­ti­ons und Ver­lo­sun­gen sind für Fisherman’s Fri­end ein wich­ti­ger und re­gel­mä­ßig wie­der­keh­ren­der Be­stand­teil des Mar­ke­ting Mix. In der Ver­gan­gen­heit wur­den diese Maß­nah­men grund­sätz­lich mit al­pha-nu­me­ri­schen Codes durch­ge­führt, die auf die Ver­pa­ckun­gen ge­druckt wur­den und vom Ver­brau­cher auf ei­ner Web­seite ein­ge­ge­ben wer­den muss­ten, um an der je­wei­li­gen Ak­tion teil­zu­neh­men. Auf­grund die­ser re­la­tiv um­ständ­li­chen Hand­ha­bung war die Teil­nah­me­quote an die­sen Kam­pa­gnen meis­tens recht ge­ring und nahm in den letz­ten Jah­ren im­mer wei­ter ab.

 

QDEGA wurde da­mit be­auf­tragt, die al­pha-nu­me­ri­schen Codes mit QR Codes zu er­set­zen und eine Pro­mo­tion mit an­ge­schlos­se­ner Ver­lo­sung auf 650.000 Fisherman’s Fri­end Pa­ckun­gen durch­zu­füh­ren. Der Ver­brau­cher kann diese Codes zur Teil­nahme an der Ak­tion ein­fach mit dem Smart­phone scan­nen, an­statt kryp­ti­sche Codes auf ei­ner Web­seite ein­zu­ge­ben.

 

QDEGA stellte für diese Ak­tion nicht nur die QR Codes son­dern auch alle da­zu­ge­hö­ri­gen Da­ten­ban­ken und Ana­ly­se­funk­tio­nen so­wie um­fang­rei­che API Schnitt­stel­len zur Ver­fü­gung. Mit Hilfe die­ser Schnitt­stel­len konn­ten alle In­ter­ak­tio­nen di­rekt auf den Web­sei­ten und Smart­phone Apps von Fisherman’s Fri­end statt­fin­den, ohne dass der Ver­brau­cher die Mar­ken­welt ver­las­sen mus­ste.

 

Kon­kret wur­den so ca. 250.000€ in Treue- und Ver­lo­sungs­prä­mien über QDEGA aus­ge­ge­ben. Der Ver­brau­cher konnte diese Prä­mien dank der API In­te­gra­tion in ei­nem On­line­shop ein­lö­sen und zu sich nach Hause be­stel­len.

 

Die be­nut­zer­freund­li­che und zeit­ge­mäße Um­set­zung über Smart­phone Apps zahlte sich für Fisherman’s Fri­end aus: die Teil­nah­me­quote lag ca. 5x hö­her als in vor­an­ge­gan­ge­nen Kam­pa­gnen und es wur­den meh­rere 10.000 Kon­takt­da­ten ge­ne­riert. Au­ßer­dem konn­ten sämt­li­che Trans­ak­ti­ons­da­ten der Kam­pa­gne mit dem QDEGA Da­sh­board in Echt­zeit aus­ge­wer­tet wer­den. Da­durch konn­ten die Ver­ant­wort­li­chen we­sent­lich schnel­ler und fle­xi­bler auf die Ent­wick­lung der Kam­pa­gne re­agie­ren, als bei tra­di­tio­nel­len Mar­ke­ting­ak­ti­vi­tä­ten.

Kundenbindung: Hausmann’s Restaurant (KMU)

Hausmann’s ist ein klei­nes Re­stau­rant in Köln. Wie die meis­ten klei­nen Gast­ge­werbe, ist Hausmann’s ab­hän­gig von sei­nen Stamm­gäs­ten. Na­tür­lich ist der wich­tigste Fak­tor, um eine treue Fan­ge­meinde auf­zu­bauen, das gute Es­sen und der freund­li­che Ser­vice, aber durch den star­ken Wett­be­werb, muss Hausmann’s sei­nen Gäs­ten et­was Be­son­de­res bie­ten.

 

Die er­ste Wahl war eine tra­di­tio­nelle Stem­pel­karte, mit der die Gäs­ten je­weils ei­nen Ra­batt auf das 10. Es­sen er­hal­ten. Für die junge und tech­ni­sch ver­sierte Ziel­gruppe, die das Re­stau­rant re­gel­mä­ßig be­sucht, war die­ses Kon­zept aber nur ein Teil­er­folg. Viele Gäste ver­lo­ren re­gel­mä­ßig ihre Stem­pel­kar­ten oder ver­ga­ßen, die Karte bei der Be­zah­lung vor­zu­le­gen.

 

Das Kun­den­bin­dungs­pro­gramm von QDEGA konnte eine ein­fa­che und ef­fek­tive Lö­sung bie­ten: An­statt Stem­pel­kar­ten an die Gäste aus­zu­ge­ben, legt Hausmann’s Flyer auf den Ti­schen aus, die QR-Codes von QDEGA ent­hal­ten. Die Gäste wur­den mit die­sen Fly­ern ein­ge­la­den, die QR Codes zu scan­nen und da­durch Treue­punkte zu sam­meln. Die Flyer bie­ten eine kon­ti­nu­ier­li­che Er­in­ne­rung an das Treue­pro­gramm, und die Gäste kön­nen die QR-Codes be­quem scan­nen, wäh­rend sie auf ihr Es­sen war­ten.

 

Die An­zahl der Teil­neh­mer an dem Treue­pro­gramm von Hausmann’s konnte mit QDEGA deut­lich ge­stei­gert wer­den. Au­ßer­dem wird das Pro­gramm seit sei­ner Ein­füh­rung viel re­gel­mä­ßi­ger ge­nutzt, als die tra­di­tio­nel­len Stem­pel­kar­ten. Zu­dem kann die Teil­nahme an dem Treue­pro­gramm nun zu­ver­läs­sig ge­mes­sen wer­den – man weiß jetzt also im­mer ge­nau, wel­che Gäste wie häu­fig zu Hausmann’s kom­men und kann die An­zahl der aus­ge­ge­be­nen Treue­punkte mit den Um­satz­zah­len ab­glei­chen.